Die Energiewende. Leben wir schon seit 28 Jahren!

1990 in Berlin gegründet, plant, finanziert, errichtet und betreibt die BTB GmbH Energieversorgungsanlagen, Energienetze und dezentrale Einzelanlagen und deckt ein großes Spektrum von Energiedienstleistungen ab. Frühzeitig haben wir uns auf die Erzeugung von Wärme und Strom aus Kraft-Wärme-Kopplung spezialisiert. In Berlin versorgt die BTB über ein Wärmeverbundnetz rund 80.000 Wohnungen, Gewerbeimmobilien, öffentliche Einrichtungen und wichtige Industrie- und Forschungsstandorte mit Wärme, Strom, Kälte und Dampf.

BTB. Das sind Menschen voller Energie.

Unmittelbar nach der Wende konnte die BTB GmbH die Konzession zur Fernwärmeversorgung für den Ortsteil Berlin-Adlershof erwerben – heute der größte Wissenschafts-  und Technologiestandort Europas. Als Mittelständler betreiben wir im Berliner Südosten mehrere Heizkraftwerke und ein regionales, in sich geschlossenes Fernwärmeverbundnetz mit einer Länge von fast 150 km, das wir kontinuierlich ausbauen. Das Netz mit dem extrem günstigen Primärenergiefaktor von 0,25 reicht aktuell vom Plänterwald im Norden bis zum Flughafen Schönefeld im Süden und von der Gropiusstadt im Westen bis nach Köpenick im Osten. Mit einer Gesamtversorgungsleistung von ca. 380 MW spielt die BTB damit in einer Liga von Stadtwerken mittelgroßer Städte wie Erfurt, Ulm oder Magdeburg.

Neben der Fernwärme ist die BTB auf lokale Energielösungen und Quartiersversorgungen spezialisiert, überwiegend in Form von gleichzeitig Wärme und Strom erzeugenden, hocheffizienten Blockheizkraftwerken. Aber auch Biomasse-Kraftwerke, Absorptionskältemaschinen und Solaranlagen gehören zum Programm der maßgeschneiderten Energielösungen vor Ort. Rund 125 dieser dezentralen Anlagen stehen heute im Großraum Berlin – Tendenz steigend. Die erste Quartiersversorgung  wurde bereits vor ca. 15 Jahren realisiert.

Als flexibles und in die Zukunft orientiertes Unternehmen legt die BTB einen starken Fokus auf technische Entwicklungen. In Kooperationen mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen ist sie an einer Reihe von Forschungsprojekten zu Themen wie Sektorenkopplung, Power-To-Heat oder E-Mobility beteiligt und kooperiert mit Start-ups bei der Entwicklung digitaler Anwendungen.

Heute verstehen wir uns zu gleichen Teilen als Energieversorger, der für eine überdurchschnittlich hohe Kundennähe und Versorgungssicherheit steht, einem modernen Dienstleister, der auf seine Kunden zugeschnittene Contractingmodelle entwickelt sowie als Treiber technischer Innovationen.

Mit rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an vier Standorten und ca. 55 Mio. Jahresumsatz gehört die BTB GmbH derzeit zu den großen Energieversorgern in Berlin und ist ein 100%iges Tochterunternehmen der innogy SE.



Geschäftsleitung und Geschäftsbereiche

Martin Mahlberg, Sprecher der Geschäftsführung

Der diplomierte Wirtschaftsingenieur Martin Mahlberg hat sich bereits mit Erstellung seiner Diplomarbeit im Themenbereich Brennstoffzellensysteme mit den Herausforderungen der dezentralen Wärme- und Stromerzeugung, lange bevor das Wort Energiewende Eingang in den Duden fand, befasst. Dem Themenbereich blieb er in verschiedenen Funktionen in den Bereichen Business Development, Produktentwicklung und Marketing nahezu immer treu. Nach rund fünf Jahren als kaufmännischer Geschäftsführer der BTB GmbH ist Martin Mahlberg im Rahmen der Neustrukturierung der Geschäftsführung nun deren Sprecher. Gemeinsam mit der technischen und der kaufmännischen Geschäftsführung zeichnet er verantwortlich für die Führung, Entwicklung und strategische Ausrichtung der BTB-Unternehmensgruppe. Nach seinem Leitgedanken „Besser statt einfach nur mehr!“ steht Martin Mahlberg dafür ein, dass die BTB für die kommenden Herausforderungen gut gerüstet ist.

Martin Tewes, Technischer Geschäftsführer

Seit 2011 verantwortet Martin Tewes die technischen Bereiche der BTB und ist als Geschäftsführer mit allen Fragen rund um die Betriebsführung und Projektabwicklung betraut.

Der gelernte Zentralheizungs- und Lüftungsbauer hat sein Geschäft von der Pike auf gelernt. Dem Studium der Versorgungstechnik folgte eine 25-jährige Laufbahn als Ingenieur mit Schwerpunkt auf dezentraler Energieversorgung in verschiedenen leitenden Positionen.

Getreu dem Motto „Miteinander Dinge bewegen!“ freut sich Martin Tewes, dass er bei der BTB nicht nur „Zahlen drehen“ muss, sondern durch den nahen Kunden- und Mitarbeiterkontakt die Basis nicht aus den Augen verliert.

David Weiblein, Kaufmännischer Geschäftsführer

Der Diplom-Kaufmann begann seine Laufbahn bei der Bitterfelder Fernwärme GmbH, wo er innerhalb von zehn Jahren die Stationen vom Azubi bis zum kaufmännisch-vertrieblichen Leiter durchlaufen hat. Von 2011 bis 2018 verantwortete David Weiblein als Bereichsleiter das Kundenmanagement der BTB GmbH. Dabei lag sein Fokus stets auf einer effizienten, vertragskonformen Dienstleistung mit höchstmöglicher Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit. Um das hohe Level bei der BTB GmbH zu halten, beschäftigt sich David Weiblein leidenschaftlich mit dem Thema „Arbeitsplatz der Zukunft“. Darauf aufbauend verantwortet er seit 2017 auch den Digitalisierungsprozess der BTB-Gruppe und optimiert unternehmensweit die vernetzte Zusammenarbeit. Seit Beginn 2019 ist David Weiblein kaufmännischer Geschäftsführer der BTB GmbH. Als Mitglied des Managements möchte er dazu beitragen, dass die BTB als wesentlicher Marktteilnehmer weiterhin aktiv an einer nachhaltigen Zukunftsgestaltung Berlins mitwirkt, getreu dem Unternehmens-Leitsatz „Energie von Menschen für Menschen“.

Karl Meyer, Prokurist, Bereichsleiter Projektentwicklung + Akquise

Im Bereich Projektentwicklung werden maßgeschneiderte Lösungen für alle Arten der Energieversorgung entwickelt. Dabei fließen aktuelles Fachwissen und jahrelange Erfahrung in innovative, wirtschaftliche und nachhaltige Konzepte. Bevor Karl Meyer, der von Haus aus Dipl.-Ing. für Energie- und Verfahrenstechnik ist, 1991 zur BTB kam, war er zunächst am Institut für Heizungs- und Klimatechnik der TU Berlin tätig. In der freien Bauwirtschaft befasste er sich im Nachgang u. a. mit der Evaluation innovativer, energie­technischer Projekte für das damalige Bundes­ministerium für Bauwesen sowie der Entwicklung von Wärme­lieferungs­konzepten für öffentliche Ein­richtungen. Auftraggeber war das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Nach seinem Wechsel zur BTB übernahm Karl Meyer hier die Verantwortung für den Bereich Projektentwicklung. Gemeinsam mit seinem Team akquiriert, konzipiert und begleitet er Projekte planungsseitig bis zur Übergabe an die projektrealisierende Bauabteilung. Sein Leitsatz: "Zum Schluss geht es immer um die Menschen."

Kerstin Albrecht, Prokuristin, Kaufmännische Bereichsleiterin

Die Diplom-Ingenieurin ist seit Anfang der 90er-Jahre im Unternehmen und leitet den kaufmännischen Bereich. Nach ihrem Studium für Textiltechnologie arbeitete sie zunächst als Verantwortliche für das Qualitätsmanagement in einem Textilunternehmen und anschließend in der Kapazitätsplanung eines Gerätebauers. Nach der Wende entschied sich Kerstin Albrecht für einen Wechsel in die kaufmännische Laufbahn und stieg nach erfolgter Qualifikation 1992 bei der BTB ein. Sie absolvierte dort diverse Stationen innerhalb der kaufmännischen Abteilung, bevor sie 2007 Leiterin des Controllings und 2012 Bereichsleiterin wurde. Gemeinsam mit ihrem Team sorgt sie für die kaufmännische Abbildung der geschäftlichen Prozesse. Dabei profitiert sie von ihrem technischen Wissen und prägenden Erfahrungen mit Pioniergeist bei der BTB, wie beispielsweise der Errichtung einer der ersten Windkraftanlagen in Brandenburg. Ihr Antrieb: Die besten betriebswirtschaftlichen Voraussetzungen für die Einführung und den Betrieb neuer, effizienter Technologien zu gewährleisten. Für die BTB und ihre Kunden,- für ein nachhaltiges Berlin!

Johannes Hinrichsen, Prokurist, Bereichsleiter Energiewirtschaft

Nach seinem Studium an der Technischen Universität Berlin war der Dipl.-Ing. für Energie- und Verfahrenstechnik zunächst Leiter eines Ingenieurbüros für Gebäudetechnik. Es folgten einige Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Energietechnik der TU Berlin im Fachgebiet Energiesysteme mit dem Schwerpunkt dezentrale Wärme- und Stromversorgung. Seit 2001 leitet er den Bereich Energiewirtschaft bei der BTB GmbH. Das vielfältige Aufgabenspektrum seines Bereiches reicht von der Brennstoff- und CO2-Zertifikatebeschaffung über die Einsatzoptimierung der KWK-Anlagen mit Stromvermarktung bis hin zu Forschungsprojekten zur Sektorenkopplung (Strom/Wärme/Mobilität). Sein Motto: Jeder Einzelne wäre überfordert, zusammen sind wir stark.

Mike Müller, Prokurist, Bereichsleiter Dezentrale Anlagen und Netze

Der Dipl.-Ing. für Maschinenbau und Kraftwerkstechnik startete seine berufliche Laufbahn als Inbetriebnahmeingenieur für Kraftwerksanlagen. In den folgenden Jahren hat er etliche Kraftwerke, wie z. B. das Berliner Heizkraftwerk Klingenberg, mit ans Netz gebracht.

2002 kam Mike Müller als Kraftwerksleiter zur BTB. In den folgenden Jahren zeichnete er zusätzlich für die Inbetriebnahme des Holzheizkraftwerks in Berlin Neukölln verantwortlich. 2006 übernahm Mike Müller die Verantwortung für den gesamten zentralen Kraftwerksbereich der BTB. Schon wenige Jahre später wechselte er in den Bereich „Dezentrale Anlagen und Netze“, den er bis heute verantwortet. Rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Abteilungen "Wärmenetze", "Betrieb dezentraler Anlagen", "Bau- und Investitionen" sowie "Zentrales Ingenieurswesen" sorgen für einen störungsfreien Betrieb des Anlagenparts der BTB und damit für die hohe Versorgungssicherheit unserer Kunden. Eine kontinuierliche Optimierung der technischen Prozesse zur Steigerung der Energieeffizienz steht dabei besonders im Fokus.

Mike Müller begreift seine Abteilung als Teil eines großen Getriebes, bei dem jedes Zahnrad ineinandergreifen muss: “Es spornt mich an, technisch Neues zu entwickeln. Aber erst, wenn sich die Planung durch zufriedene Kunden und eine funktionierende Routine der Kollegen im täglichen Betrieb bestätigt, bin ich wirklich zufrieden.“

Melanie Blank, Prokuristin, Bereichsleiterin Personalmanagement

Seit Abschluss ihres Studiums zur Diplom-Betriebswirtin 1999 ist Melanie Blank in verantwortlichen Führungspositionen im Bereich der Personal- und Organisationsentwicklung unterschiedlicher Branchen tätig. Vor dem Wechsel in die Energiewirtschaft verantwortete sie das Personalmanagement eines Pflegeunternehmens mit bundesweit ca. 3.000 Mitarbeiter/innen. Neben ihrer arbeitsrechtlichen Expertise ist ihre Arbeit durch vertiefte Kenntnisse aus systemischen und psychologischen Zusatzausbildungen als Coach und Trainerin geprägt und inspiriert.

Melanie Blank leitet seit Herbst 2018 die operative und strategische Personalarbeit bei der BTB GmbH. In enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung, den Bereichsleitungen und ihrem Team kümmert sie sich um alle Themen, die mit der Personalverwaltung, -führung, -planung und -entwicklung in Zusammenhang stehen. Einer der wichtigsten Schlüssel für den Erfolg der BTB ist dabei, permanent an der Zufriedenheit der Mitarbeiter/innen zu arbeiten, diese beizubehalten und auszubauen.

Die Personalleiterin versteht ihre Abteilung als Dienstleister für Mitarbeiter/innen und Führungskräfte gleichermaßen: Mit viel Herzblut, authentisch, empathisch und fair.