Erneuerbare Energie. Braucht erneuerbares Denken.

Brennstoffe wie Holz oder Biogase sind neben der energiereichen Solarenergie wichtige alternative Quellen für die umwelt- und klimaschonende Energieerzeugung. Neben Erdgas, einem der saubersten fossilen Energieträger, setzen wir bei unseren dezentralen Erzeugern im Besonderen auf diese regenerativen Energiequellen. Dabei steht immer unser Hauptanliegen im Vordergrund – das ökologisch Sinnvolle mit dem betriebswirtschaftlich Notwendigen zu verbinden. Damit Sie Strom, Wärme und Freude an Ihrer individuellen Lösung haben.  

Solaranlagen

Zu unserem Leistungsumfang zählen Planung, Aufbau und der Betrieb von Solaranlagen. Wir setzen auf moderne, zuverlässige und langlebige Technik und beraten immer mit dem Blick auf den gesamten Strom- und Wärmeverbrauch eines Objekts. So betreiben wir in Adlershof mehrere Photovoltaikanlagen. Auf dem Dach der Wista Management GmbH produziert eine 46 kW-Anlage auf Basis monokristalliner Solarzellen sauberen Strom, der nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird. Im Quartier „Wohnen am Campus“ speisen solarthermische Anlagen überschüssige Wärme in das Niedertemperaturnetz der BTB ein.

Holzpellets-Anlagen

Heizen mit Holz bietet die Möglichkeit der preiswerten und CO2-freien Wärmeversorgung, die ihre Nutzer weitgehend unabhängig von der Kostenentwicklung auf dem fossilen Energiesektor macht. Mit diesem Ziel betreiben wir in Berlin verschiedene Holzpellet-Anlagen im Auftrag der öffentlichen Hand sowie für verschiedene Wohnungsbaugenossenschaften- und gesellschaften. So wurde zur Betriebskostensenkung in der Wohnsiedlung Hermann-Piper-Straße der Bau­genossenschaft Reinickes Hof in Berlin-Reinickendorf eine neue Heizungsanlage errichtet. Herzstück ist ein Holzpellet-Heizkessel mit einer Nennwärmeleistung von 540 kW. Hier liefern wir die Wärme und haben die Betriebsführung übernommen.

Klärgas-Anlagen

Ungenutztes Klärgas von Klärwerken kann zur Strom- und Wärmeproduktion verwendet werden. Im Auftrag der Berliner Wasserbetriebe unterhalten wir auf dem Gelände des Klärwerks Schönerlinde ein klärgasbetriebenes Block­heizkraftwerk mit einer Leistung von 550 kW thermisch und 536 kW elektrisch. Ein erheblicher Teil des Wärme- und Strombedarfs des Klärwerkes kann auf diese Weise aus dem Energiegehalt des zu klärenden Abwassers gedeckt werden.

Ich berate Sie!
Mit Energie.

Christian Löhnert

Schreiben Sie mir